Logo (Home)

Vorschau

24. September bis 24. September



„TAG DES DENKMALS“ - 24. September 2017 (10 – 17 Uhr)


Am nordwestlichen Ortsrand von Saak steht der spätbarocke Pfarrhof, der 1757 von der damaligen Herrschaft Wasserleonburg errichtet wurde.
2012 wurde das im Dornröschenschlaf befindliche Denkmal von Familie Walker wachgeküsst. Das kleine Juwel wurde zum großen Teil in Eigenleistung und mit viel Engagement restauriert und in welchem nun zeitgenössische österreichische Kunst präsentiert wird.
Am „Tag des Denkmals“ hat der Besucher die Möglichkeit die Ausstellung „Aspekte“ zu besichtigen.
Im Zentrum der Ausstellung steht vor allem das Wirken von Künstlerinnen, deren Arbeiten eine große Vielfalt von künstlerischen und thematischen Fragestellungen beinhalten. Es geht dabei immer wieder um weibliche Identität, wie bei Irene Andessner (*1954), die sich gerne Rollen berühmter Künstlerinnen erarbeitet und sich im Werk „Madonna del Arte“ in eine Madonnenfigur („Virgen del Arte“, Madonnen in Malaga) verwandelt.
Auch Xenia Hausners (*1951) handbearbeitete Pigmentdrucke zeigen immer wieder Mädchen- und Frauengesichter, die, oft ausschnitthaft, fein und präzise gearbeitet sind und mit unterschiedlichen Dingen des Alltags oder Naturelementen in eine oftmals hintergründige Verbindung gebracht werden.
Gudrun Kampl (*1964) ist im Pfarrhof mit Samtobjekten und ihrer Malerei vertreten. Neben der haptischen Sinnlichkeit des Materials entdeckt der Betrachter in ihren handgearbeiteten Objekten immer wieder Anspielungen auf die großen Themen der Menschheit wie Liebe, Erotik, Krieg und Tod.
In der Reihe der bedeutenden österreichischen Künstlerinnen darf die vielseitige Künstlerin Kiki Kogelnik (1935 – 1997) nicht fehlen; von ihr werden verschiedene Arbeiten gezeigt. Kogelnik bearbeitete feministische Themen mit Witz und Humor und entwarf in den 1970er Jahren ein Frauenbild, in dem weibliche Klischees immer wieder demontiert werden.
Neben den genannten Künstlerinnen sind im alten Pfarrhof noch weitere, spannende Positionen zu sehen.

________________________________________
Alter Pfarrhof
Saak 49
9611 Nötsch im Gailtal
 Judith Walker   I  0664/3453280
office@galerie-walker.at   I   www.galerie-walker.at




Klicken zum Bearbeiten Klicken zum Bearbeiten Klicken zum Bearbeiten 
Klicken zum Bearbeiten Klicken zum Bearbeiten Klicken zum Bearbeiten 

07. Oktober bis 15. Dezember


KUNSTRAUM WALKER

HELGA CMELKA

Behausungen

Objekte - Grafiken - Zeichnungen

Ausstellungseröffnung im Rahmen der Langen Nacht der Museen
Samstag, 7. Oktober 2017 um 18 Uhr
Die Künstlerin führt gerne durch die Ausstellung

Helga Cmelka wurde in Mödling geboren, wo sie lebt und arbeitet. Neben verschiedenen Ausstellungsprojekten nahm die Künstlerin an Grafik-Biennalen und Triennalen in Polen, Bulgarien und Ägypten teil. Der Ausgangspunkt für viele ihrer Arbeiten ist textiles Material. 'Gewebe' in unterschiedlichster Beschaffenheit, Stärke und Struktur spielt eine große Rolle. Die Eigenschaften des Materials sind für den Arbeitsprozess mitbestimmend. Das maschinelle Produkt wird durch die Handarbeit der Künstlerin zu einem künstlerischen Neuen verbunden.

 

Klicken zum Bearbeiten Klicken zum Bearbeiten Klicken zum Bearbeiten 

Lesen Sie mehr...

 

   
 
Ausstellungen
Aktuelle Ausstellungen
Vorschau
Rückblick
Künstler
Messen
Editionen & Projekte
Bücher
Galerie