MARI OTBERG

 

1969 in Stuttgart geboren, Schneiderlehre in Essen und Bochum, Studium Modedesign und Illustration in Bremen und Hamburg. Lebte und arbeitete mehrere Jahre in London und betrieb erfolgreich ein eigenes Modelabel. Seit 2008 freischaffende Künstlerin; Buchillustrationen, Zeichnungen, Handstickereien und Wandteppiche umfassen ihr Werk. Sie lebt und arbeitet in Wien.

 

Mari Otberg schöpft, wie sie selbst sagt, aus ihren Innersten, nur daher komme die Kraft des Schaffensprozesses. Ihre Bildwelt ist ein Potpourri von Erlebtem, Autobiografischem, Erdachtem, Erfühltem, von ihren Helden, ihren Verletzungen, ihrem Wunschdenken und ihren Träumen. Sie selbst versucht mit jedem Bild oder Porträt den Betrachter im Innersten zu erreichen und tritt selbst als Person völlig in den Hintergrund. Erst dann hat sie ein Werk geschaffen, dass über ihre Sterblichkeit hinausgeht. Für die Ausstellung hat die Künstlerin u. a. symbolhafte Darstellungen von Frauenbildnissen zu den vier Jahreszeiten gemalt. Jugend, Mutterliebe, Weisheit und Erleuchtung kommen durch eine Vielzahl von organischen Elementen und Tier-Motiven zum Ausdruck. 

(Zur Ausstellung "Schön sind wir sowieso" mit Christy Astuy, Gudrun Kamp. Burgis Paier / eine Kooperation mit Nägele&Strubell, 2019)